Wie ist die Licensee Skala von Welte aufgebaut?

Nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde es zunehmend schwierig die Welte Geschäfte in den USA zu führen. 1917 wurden nach Eintritt der USA in den WWI die Geschäfte von Welte in den USA beschlagnahmt und an die Auto Pneumatic Action Company New York verkauft. Daraus entwickelte sich ein eigenes Welte Licensee System, baulich als Schubladensystem und auf Basis der 88er Standardskala dem Ampico ähnlich – technisch in Linz dem Welte System sehr ähnlich. Die Welte T100 (rot) Aufnahmen konnten -wie später für das Welte T98 (grün)- umkodiert werden und sind somit auch auf Welte Licensee verfügbar.

Die Welte Licensee Skala hat folgende Belegung (von links nach rechts):


Loch 1: Bass Mezzoforte aus
Loch 2: Bass Mezzoforte an
Loch 3: Bass Crescendo aus
Loch 4: Bass Crescendo an
Loch 5: Bass Sforzando aus
Loch 6: Bass Sforzando an
Loch 7: Hammerleiste aus
Loch 8: Hammerleiste an
Loch 9-88 80 Töne von C2 bis g4
Loch 89: Rücklauf
Loch 90: frei (tlw. Ausschaltung)
Loch 91: Fortepedal (rechtes Pedal) an
Loch 92: Fortepedal (rechtes Pedal) aus
Loch 93: Diskant Sforzando an
Loch 94: Diskant Sforzando aus
Loch 95: Diskant Crescendo an
Loch 96: Diskant Crescendo aus
Loch 97: Diskant Mezzoforte an
Loch 98: Diskant Mezzoforte aus

Unterstützung ist willkommen!

Wir investieren viel Zeit und Geld, um Ihnen 'Wissenswertes' und v.a. Wertvolles im 'Fundus' zur Verfügung zu stellen.

Für eine anerkennende Unterstützung sind wir dankbar. Freiwillig, versteht sich.