Wie wird ein Piano transportiert?

Üblicherweise gehört ein Klavier auf Grund seines enormen Gewichts von durchschnittlich ~175-300kg eher zu den ‚immobilen‘ Gegenständen. Trotzdem zeigt die Erfahrung, dass ein Klavier im Haus als auch bei Umzügen durchaus mal bewegt werden muss. Wenn irgend möglich lassen Sie dies eine Fachfirma oder zumindest erfahrene Träger machen. Vor allem da bei Transportlaien sehr schnell sehr schwerwiegende Gesundheitsschäden passieren können. Natürlich kann auch das Klavier Schaden nehmen – oder Böden und Wände.

Ein Piano sollte möglichst wenig frei getragen werden, sondern eher auf geeigneten Rollwagen sicher geschoben. Ein Piano hat an der Rückseite fast immer Griffe zum besseren Anfassen. Rückenschonender sind Spezialgurte. Das Piano kann zu zweit hochgehoben werden, um von einer dritten Person einen Rollwagen mittig drunter zu schieben. Auch auf dem Rollwagen muss das Piano immer festgehalten – und am besten zusätzlich mit Zurrgurt gesichert werden. Kinder und besser auch Erwachsene sollten sich nie in Umfalldistanz des Pianos aufhalten. Im Zweifelsfall bei Umfallen des Klaviers immer das Klavier ‚opfern’, statt Personenschäden zu riskieren. 

Wenn Sie das Klavier über Stockwerke bewegen müssen, empfehlen wir grundsätzlich einen Fachspediteur – die Gefahr eines Unfalls ist für Laien schlicht zu groß. Ohne Erfahrung, Spezialgurte und ausreichend Personen ist es sehr gefährlich.

Wenn ein Klavier weiter tranportiert werden muss, braucht es z.B. einen Anhänger oder Transporter/LKW. Zum guten Schutz des Pianos vor Schrammen und Temperaturschwankungen / Feuchtigkeit sind Decken erforderlich. Das Klavier muss durch geeignete Gurte mindestens doppelt abgesichert werden. Bei unvorhergesehenen Bremsmanövern oder gar Unfällen werden diese Instrumente sonst zu lebensgefährlichen Geschossen. 

Bei Flügeltransporten gelten die gleichen Überlegungen wie beim Klaviertransport. Wenngleich hier grundsätzlich zu raten ist, einen Flügel nur durch eine Fachspedition transportieren zu lassen, da die Handhabung schwieriger – und das Gewicht mit ca 250-500kg höher ist. Man benötigt Spezialmaterial wie Flügeldecke, Flügelschlitten etc. und viel Erfahrung sowie mind. drei Personen. Dann wird der Flügel gekonnt umgelegt (Flügel nie über die Lyra abkippen) und auf der Seite mit dem Flügelschlitten auf einem Rollwagen bewegt. Über Treppen sollte der Flügel getragen werden (und nicht geschoben), um Beschädigungen zu vermeiden.

Oft erlaubt ein Treppenhaus oder zu enger Hauseingang ein Herauftragen nicht – dann muss der Kran ran. Manchmal ist es auch preiswerter mit einem Kran – als komplexe Trageaktionen zu versuchen. 

Hier ein Beispiel für einen Krantransport bei der Abholung eines Blüthner Jubiläums-Konzertflügels aus dem 4 OG in Amsterdam.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstützung ist willkommen!

Wir investieren viel Zeit und Geld, um Ihnen 'Wissenswertes' und v.a. Wertvolles im 'Fundus' zur Verfügung zu stellen.

Für eine anerkennende Unterstützung sind wir dankbar. Freiwillig, versteht sich.