Reproduktionsrollen als Gesangsbegleitung?

Die meisten Stücke, die auf Reproduktionsrollen aufgenommen worden, sind Piano Solo Stücke. Gleichwohl wurden auch Rollen hergestellt, die zur Liedbegleitung gedacht waren und so damals wie heute SängerInnen in die Lage versetzen, zur Originalklavierbegleitung zu singen. Diese Rollen gab es für verschiedene Stimmlagen. Nach unserer Kenntnis hat Hupfeld das größte diesbezügliche Repertoire angeboten.

Besonders interessant sind natürlich auch hier die Reproduktions-Notenrollen, die vom Komponisten selbst eingespielt wurden. Beispiel ist die Welte-Mignon Rolle No 770 „Das himmlische Leben, Sopransolo aus der IV. Symphonie“, eine von vier von Gustav Mahler am 9.11.1905 eingespielten Rollen.

In der BR Sendung ‚Klick Klack‘ vom 20.06.2020 beschreibt die Sängerin Christiane Karg ihre Eindrücke vom Singen zur Reproduktionsnotenrolle. Hans Schmitz hat die Welte-Mignon Rolle auf einem Vorsetzer an einem Steinway-Flügel eingerichtet und beschreibt das Welte-Mignon System (letzter Beitrag ab Minute 20:20).

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstützung ist willkommen!

Wir investieren viel Zeit und Geld, um Ihnen 'Wissenswertes' und v.a. Wertvolles im 'Fundus' zur Verfügung zu stellen.

Für eine anerkennende Unterstützung sind wir dankbar. Freiwillig, versteht sich.