ZUGANG ANFRAGEN

HUPFELD FOTOBÜCHER
Quelle: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig.
Hupfeld fotobücher

1033 Hupfeld Fotos

Eine Sensation war der Fund der lange verschollen geglaubten Hupfeld Geschäftsunterlagen im Sächsischen Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig. Die genaue Bezeichnung des über 20lfm umfassenden Dokumentenmaterials aus der Zeit 1882-1948 ist, ‚20903 Leipziger Pianofortefabrik Hupfeld-Gebr. Zimmermann AG‘. Die im Staatsarchiv vorhandenen Hupfeld Dokumente finden sich in mehreren Verzeichnungseinheiten, die u.a. Informationen zu Rönisch in Dresden, zu Firmengeschichte, Aktien und Geschäftsberichten des Hauses Ludwig Hupfeld, sowie Schriftverkehr der Hupfeld Zentrale in Böhlitz-Ehrenberg mit den Zweigniederlassungen enthält. Hier finden Sie diese Dokumente, die jeweils auch als Digitalisat vorliegen, wenn auch in mäßiger Qualität.

In 2018 haben wir mit Genehmigung und freundlicher Unterstützung des Staatsarchivs vor Ort in mehreren Wochen zahlreiche Dokumente gesichtet. Größtes Interesse weckten die Hupfeld Fotobücher, in denen vor allem Produkte, Skizzen und Werksaufnahmen zu finden sind. Wir haben alle Abbildungen dieser Bücher, in Summe 936, vor Ort gegen Gebühr gescannt. Für diese Abbildungen liegt uns die schriftliche Veröffentlichungsgenehmigung seitens des Sächsischen Staatsarchivs, Staatsarchiv Leipzig, vor. Ein weiteres Fotobuch (Abbildungen 601-700) befindet sich seit langer Zeit im Privatbesitz. Wir sind sehr dankbar, dass wir auch diese zusätzlichen Abbildungen erhalten konnten, und mit ausdrücklicher Zustimmung des Besitzers im Kontext der anderen Abbildungen bereitstellen dürfen.

Somit sind über 1000 Hupfeld Abbildungen erhalten und ab jetzt für Experten und Forscher zum Zwecke der wissenschaftlichen Forschung zugänglich. In diesen Abbildungen finden sich zahlreiche bisher unbekannte und unveröffentlichte Details. Neben Produktdarstellungen sind dies u.a. Abbildungen eines Blüthner Aufnahmeflügels mit Signaturen zahlreicher Pianisten sowie Abbildungen der Notenrollenproduktion. Inhalt weiterer Forschungen sollte sein, ob es zwei weitere Fotobücher mit den Abbildungen 1-100 sowie 101-200 gegeben hat -was sehr sicher zu vermuten ist- und wo sich diese befinden. Gleiches gilt für den Verbleib zahlreicher Abbildungen mit 300er Nummern. Mit der Bereitstellung dieser Abbildungen wünschen wir uns, die weltweite Forschung zu Hupfeld weiter zu fördern und hoffen auf wertvolle Ergebnisse.

Wir zeigen auf unserer Internetseite eine Vorschaugalerie dieser Abbildungen und gewähren den Zugang zu den eigentlichen Bildern aus urheberrechtlichen Gründen nur nach namentlicher Anmeldung. Dieser Zugang ist kostenlos, um weitere Personen zu inspirieren, dort vorhandene Quellen der forschenden Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

Wenn Sie Zugang zu diesen Bilddateien für ihre Forschungsarbeit wünschen, füllen Sie bitte dieses Formular aus. Wir schalten nach Prüfung den Zugang zu den auf einem gesicherten Google Drive befindlichen Dateien für Sie namentlich frei.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Allgemeiner Hinweis: Für freiwillige Zuwendungen in Anerkennung und zur Unterstützung unseres großen finanziellen und zeitlichen Aufwandes zur Bereitstellung solcher Dokumente in unserer Rubrik ‚Fundus‘ sind wir -im Rahmen §60 c UrhG ausdrücklich ohne Gewinnerzielungsabsicht- dankbar. Wenn Sie dies freiwillig unterstützen wollen, können Sie dies hier.

« 2 von 66 »

ZUGANG ANFRAGEN


Unterstützung ist willkommen!

Wir investieren viel Zeit und Geld, um Ihnen 'Wissenswertes' und v.a. Wertvolles im 'Fundus' zur Verfügung zu stellen.

Für eine anerkennende Unterstützung sind wir dankbar. Freiwillig, versteht sich.